Bezirksgruppe Südwest
im Club der Brünner Kröpfer von 1910

Rasse-Beschreibung

 

Herkunft
 
Böhmen und Mähren bzw. Prag und Brünn.

Gesamteindruck
Brünner Kröpfer sind schlanke Zwergkröpfer mit aufrechter Haltung (die kleinste und zarteste 
der Kröpferrassen). Durch sein lebhaftes Temperament wirkt der Brünner Kröpfer sehr anziehend. Der Kropf wird kugelförmig geblasen, soll im unteren Bereich gut geschnürt sein und im Nacken einen deutlichen Bogen aufweisen. Charakteristisch ist sein Hüpfen beim Treiben oder Balzen, die sich kreuzenden Flügel und der fließende Beinaustritt. Verlangt wird hoher Stand mit parallel stehenden, glatten Läufen und aufrechte Haltung. Vorderpartie lang und schmal (im Verhältnis zur Hinterpartie etwa 2/3 : 1/3). Rücken und Schwanz bilden eine gerade, abfallende Linie und betonen das elegant-feine Exterieur des Brünner Kröpfers.
 
Farbenschläge
Einfarbige: Weiß, Schwarz, Silber, Rot, Gelb, Blau mit schwarzen Binden, Blaufahl, Rotfahl, Gelbfahl, Blau gehämmert, Blaufahl gehämmert. Rotfahl gehämmert,  Gelbfahl gehämmert, Andalusierfarbig. 
Weißbindige: Schwarz, Silber, Rot, Gelb, Blau, Blaufahl, Isabell.
Getigerte: Schwarz, Rot, Gelb, Blau mit schwarzen Binden.
Gestorchte: Schwarz, Rot, Gelb, Blau.
Geherzte: Schwarz, Silber, Rot, Gelb, Blau, Blaufahl, Rotfahl, Gelbfahl, Blaugehämmert.
Geganselte: Schwarz, Rot, Gelb, Blau, Blaufahl.
Schimmel: Blau mit schwarzen Binden, Blaufahl, Rotfahl, Gelbfahl.
 
Ringgröße
7